This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website



Stay logged in

Forgot your password?

Clubtermine öffentlich

Vortrags- und Diskussionsabend mit Gregor Henckel Donnersmarck OCist Abt em. des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz

Unser Club lädt

am 15. März 2022 19:00 Uhr s.t.

zu dem Abend mit Gregor Henckel Donnersmarck,  OCist, Abt em. des Zisterzienserstiftes Heiligenkreuz

„Gewissen und Naturrecht als Basis einer menschlichen Gesellschaft“

in unser ClublokalHotel Regina, Rooseveltplatz 15
Salon Franz Josef

ein.

Über den Vortragenden:

Gregor Henckel-Donnersmarck  (geb. 16. Jänner 1943 in Breslau als Ulrich Maria Karl Graf Henckel von Donnersmarck geboren) stammt aus der schlesischen Familie Henckel von Donnersmarck und war der jüngste Sohn von Friedrich-Carl Graf Henckel von Donnersmarck und dessen Frau Anna-Ilse von Zitzewitz. Seine Familie floh mit ihm aus Schlesien, bedroht vom Vormarsch der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg, zunächst nach Bayern, wo sie sich für fünf Jahre niederließen. Anschließend übersiedelten sie endgültig nach Kärnten in Österreich

1964-1969 Studium an der Hochschule für Welthandel in Wien. 1970-1977 in leitender Position für die Firma Schenker&Co in Frankfurt / Main (D) und Barcelona (Spanien) tätig.

Am 15. November 1977 Eintritt ins Zisterzienserstift Heiligenkreuz, 1978 – 1986 Studium an der dortigen Philosophisch-Theologischen Hochschule. Priesterweihe am 1. August 1982. 1986 – 1991 Prior des Zisterzienserstiftes Rein bei Graz, anschließend Assistent des Generalabtes in Rom. 1994 –

1999 Nationaldirektor von Missio Austria (Päpstliche Missionswerke Österreich). 1999 wurde er zum 67. Abt des Stiftes Heiligenkreuz gewählt und stand diesem bis 10. Februar 2011 vor.

Weiters war er von 1994 – 1999 Nationaldirektor von Missio Austria (Päpstliche Missionswerke Österreich). Außerdem war er noch in folgenden Funktionen tätig: Aumônier-Vicaire des Ordens vom Goldenen Vlies, Ehren-Conventualkaplan im Souveränen Malteser-Ritter-Orden und Spiritual im Großpriorat von Österreich, Großkanzler der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz Kuratoriumsmitglied der Ökumenischen Stiftung Pro Oriente, des Afro-Asiatischen Institutes und der Internationalen Alexander-Lernet-Holenia-Gesellschaft.